Rezept-Cheesecake mit Spekulatius

Spekulatius gehört definitiv für mich zu den Top 10 Dingen, die einfach zu Weihnachten dazu gehören. Was ist für euch unverzichtbar zu Weihnachten? Genau aus diesem Grund habe ich mich auf die Suche nach leckeren Süßspeisen mit dem Gewürzkeks gemacht und bin auf ein tolles Cheesecake-Rezept gestoßen, welches ich unbedingt mit euch teilen muss. Es ist zwar eine Kalorienbombe aber daher genau das Richtige für mich als kleine Naschkatze …und Weihnachtskalorien zählen bekanntlich ja nicht. 😀

1. Heizt zuerst euren Backofen auf 180 Grad vor. Legt eure Backform mit Backpapier aus und fettet die Ränder ein.

2. Gebt 300 g Spekulatius in einen Mixer und zerkleinert diese bis sie fein sind. Nun fügt ihr 100 g geschmolzene Butter hinzu und vermengt alles gut.

3. Verteilt jetzt die Krümel gut auf dem Boden der Backform, drückt sie etwas fest und macht einen kleinen ca. 3 cm hohen Rand an der Backform. Alternativ könnt ihr auch halbe Spekulatiuskekse dafür nutzen.

4. Backt den Keksboden nun für 10 Minuten. In der Zwischenzeit kümmert ihr euch um die Füllung.

5. Dazu gebt ihr den Frischkäse, weißen + braunen Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel und verrührt alles. Gebt nach und nach die Eier dazu und vermengt diese ebenfalls gut.

6. In der Zwischenzeit sollte euer Keksboden fertig sein. Nehmt diesen aus dem Ofen und stellt die Gradzahl auf 160 runter. Lasst den Keksboden etwas abkühlen, bevor ihr eure Frischkäsemasse auf ihm verteilt.

7. Backt den Cheesecake nun bei 160 Grad für eine Stunde.

8. Kurz vorm Ende der Backzeit kümmert ihr euch um die Spekulatius Butterbrösel. Mixt dazu 150 g Spekulatius, dieses Mal braucht es auch nicht ganz so fein zu sein, mit 80 g geschmolzener Butter und vermischt alles miteinander. Verteilt die Masse dann gleichmäßig auf dem Cheesecake und backt diesen noch 10 Minuten weiter.

9. Stellt dann euren Backofen aus und öffnet diesen leicht. Man kann auch einen Holzlöffel oder ein Handtuch dazwischen stecken. Lasst den Kuchen nun so noch ca. eineinhalb Stunden auskühlen.

10. Danach sollte er am besten für einige Stunden in den Kühlschrank!

Oh! Wie lecker es duftet! Warum bin ich nicht schon viel eher auf dieses Rezept gestoßen. Einfach nur unglaublich lecker. Gerade die kleinen crunchigen Spekulatius Butterbrösel als Topping sind der Hammer. Wenn ihr das Rezept auch ausprobiert habt, schreibt doch gerne mal in die Kommentare, wie er euch geschmeckt hat!

Wenn ihr keine Beiträge der 14-Tage-Christmas-Challenge verpassen wollt, dann lasst doch gern ein Abo da. Viel Spaß beim Backen!

XoXo, Lara

Verfasst von

Hallo! Schön, dass du vorbeischaust :) Ich bin Lara, 22 Jahre alt, Content Creator, eine halbe Isländerin und lebe in Würzburg. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen ♡

Kommentar verfassen